Cellina Aktiv

Copyright Kellener Heimat- und Kulturverein “Cellina” e.V
Die diesjährige Radtour führt uns nach Grieth. Sie findet statt am Samstag dem 16. Mai 2020. Treffpunkt ist der Vorplatz am Schützenhaus in Kellen. Abfahrt ist um 10 Uhr. Etwa 11.30 Uhr sind wir dann in Grieth am Hanselädchen. Dort gibt es ein Frühstück. Wer mit dem Auto kommt, muss sich dort um 11.30 Uhr einfinden. Um 13.30 Uhr beginnt die Führung „Piepe Jan in Grieth“. Wie in einem Märchenland aus tausend und einigen Nächten liegt es da, das in der Mitte des 13. Jahrhunderts vom Klever Grafen gegründete einstige Hanse- und Zollstädtchen Grieth am Rhein. Die Zeit scheint still zu stehen in dem verträumten Städtchen. Schmale Gassen, gesäumt von kleinen Häusern, streben hin zum historischen Marktplatz und dem Kirchplatz, auf dem die gotische Backsteinkirche das Auge des Besuchers in ihren Bann zieht. Einige prächtige Bauten, wie etwa eine Seilerei oder eine Fassreifen-Manufaktur zeugen von einstigen Gewerbebetrieben, die den Fischern und Schiffern als Zulieferanten dienten. An der Promenade thront das mächtige Haus Grieth empor. Hier, wo vor langer Zeit die Lehnsmänner der Klever Grafen residierten, lädt heute das Schlosshotel zum Verweilen ein. Alles Leben in Grieth war und ist abhängig von den Launen des mächtigen Vater Rhein. Wir wollen uns bei dieser Führung auf eine Zeitreise durch die Geschichte des Hansestädtchens vom Mittelalter bis in die Neuzeit begeben und dabei die romantische Atmosphäre der schon fast niederländisch anmutenden Fischer- und Schiffersiedlung begeben. Hoffentlich bei schönem Wetter! Anmeldungen sind erforderlich und ein Beitrag von 10,-€ pro Person ist vor der Abfahrt zu entrichten. Auch zu dieser Radtour sind Nichtmitglieder willkommen. Anmeldungen unter Vorwahl Kleve, 92176, 93907, 9570 und info@cellina.de

Vorschau auf Cellina Radtour nach Grieth am Rhein am 16. Mai 2020

Wie schon in der Presse zu lesen war, soll die unter Denkmal stehende Schleuse in Brienen dem neuen Deich weichen. Dabei kann die Schleuse auf eine lange Geschichte und eine hohe Bedeutung für Kleve blicken. Warum soll es keinen Kompromiss geben können damit dem Hochwasser- und Denkmalschutz geholfen ist. Aus diesem Grund hat Ralf Borgmann eine Online Petition gestartet. Mittlerweile sind schon über 2700 Unterschriften eingegangen. 3000 Unterschriften sollen es mindestens sein. Um aber eine gewichtige Stimme zu erreichen sollte ein großes Stimmenplus das Ziel sein. Nur wenn viele Bürger gegen den aufwendigen Abriss der Schleuse voten, hat die Schleuse eine Chance. Mehr Info im Internet zur Unterschriftensammlung unter dem Link: https://www.openpetition.de/petition/online/rettet-die-schleuse-in-brienen-erbaut-1656-bis-1688
Schleuse Brienen
Der Arbeitskreis Mundart lädt regelmäßig alle Mundartfreunde und solche, die es werden wollen, zu einem gemeinsamen Treffen herzlich ein. Dabei sollen Geschichten und Erzählungen - alles natürlek op platt im Mittelpunkt dieser Abende stehen. Diese Veranstaltung findet im Kellener Pfarrheim (Overbergstraße) an einem Montag statt. Den nächsten Termin erfahren Sie hier auf der Hompage und in der regionalen Presse. Zu diesen Abenden sind auch Nichtmitglieder herzlich willkommen.

Mundart in Kellen

Vereinsausflug nach Bonn am 11. Oktober 2020

Für das neue Jahr hat Cellina einen interessanten Ausflug geplant: Am 11. Oktober werden wir anlässlich des 250sten Geburtstag von Ludwig van Beethoven das Beethoven- Museum in Bonn besuchen. Dort erwartet uns eine Führung durch das Museum, garniert mit einem kleinen Klavierkonzert und einer Lesung. 25 Mitfahrende werden in den Genuss kommen, die Anmeldemöglichkeit ist ab sofort geöffnet. Der Preis beträgt für Mitglieder 40,-€ und für Nichtmitglieder 45,-€. Im Preis inbegriffen Hinfahrt mit dem Zug vom Klever Bahnhof und wieder zurück. Ebenso die Führung, Klavierkonzert und Lesung. Nicht im Preis enthalten ist eine gemeinsame Mahlzeit in Bonn. Anmeldungen unter info@cellina.de und Telefon (02821) 92176.
Logo Hanselädchen Grieth